Basketballplatz

Museumsobjekt: Basketballplatz
Entstehungsdatum: 20. Jahrhundert
Künstler/Hersteller: Gemeinde Dettenhausen
Entstehungs/Fundort: Dettenhausen, Sauwasen
Technik/Material: Teer, weiße Spielfeldlinien, Körbe mit weißem Backboard und rotem Korbring mit weißem Netz
Museum: Sportplatz
Ort (Museum): Dettenhausen
Bundesland: Baden-Württemberg

Kommentar:

Heimat: Heimat steht für mich in direkter Verbindung mit dem Gefühl, frei zu sein. Dieses Gefühl und somit auch Heimat spüre ich am stärksten auf dem Basketballplatz in Dettenhausen, nur wenige hundert Meter von unserem Haus, meinem Zuhause, entfernt. Wenn ich an lauen Sommerabenden, egal ob alleine oder in Gemeinschaft von weiteren Spielern, auf den Korb werfe und die Sonne nach einiger Zeit immer schneller im Westen hinter den Baumspitzen versinkt, schalte ich von allen Ereignissen (Ärgernissen) der letzten Tage ab und genieße einfach den Moment, oder denke über tiefsinnige Dinge nach.
Diese Wirkung bewegt mich selbst in der kalten Jahreszeit oftmals eine halbe Stunde oder mehr, trotz immer kälter werdenden Fingern, auf dem Court zu spielen.

Ich möchte hiermit nicht behaupten, dass der Basketballplatz meine einzige Heimat ist, sondern er spielt seit einigen Jahren eine relativ große Rolle in der Umgebung, in der ich seit meiner Kindheit lebe.
Heimat ist in meinen Augen nicht nur ein Objekt, sondern ein Produkt aus dem mich Umgebenden (Personen, Objekte,...) während meiner Kindheit und Jugend.
Sie trägt dazu bei, den Charakter einer Person zu prägen und ist deshalb ein wichtiges Element in der Entwicklung jedes Menschen. Darüber hinaus kann sie in späteren Jahren eine tragende Stütze sein, wie z.B. alte Freunde.

kommentiert von:

Alter: 17
Ort: Dettenhausen
Schule: SGH